Handball

Sonntag, 25. Februar 2007

Handball EHF Champions League auf Eurosport

Seit dem Herbst wird die EHF Champions League jetzt schon auf Eurosport und Eurosport 2 übertragen. Vornehmlich natürlich die Spiele der deutschen Mannschaften, aber endlich wird die Königsklasse im Handball stärker im deutschen Fernsehen gezeigt. Und das auch noch in einer Qualität und Quantität die sich sehen lassen kann.

Handball ist für mich neben Basketball der einzige Mannschaftssport den ich selbst gespielt habe (Basketball heute noch, allerdings nicht im Spielbetrieb). Daher habe ich einen gewissen Bezug dazu und kenne mich auch in den Regeln aus. Hinzu kommt, dass meine Mutter viele Jahre gespielt hat und ich somit als Kind unzählige Spiele gesehen habe.

Gleichzeitig sind etliche der spannendsten Sportmomente für mich der letzten Jahre im Handball gewesen, sei es das Viertelfinale gegen Spanien bei den Olympischen Spielen 2004 oder das Halbfinale der EHF Champions League im gleichen Jahr zwischen Magdeburg und Flensburg, bei dem Magdeburg zwar einen zehn Tore Rückstand aus dem Hinspiel aufholen konnte, jedoch Flensburg mehr Tore auswärts geworfen hatte und somit weiter kam.

Eben jene Champions League wurde jahrelang nur von den dritten Programmen der ARD gezeigt. Und dann auch noch versteckt am Wochenende nachmittags. Nicht gerade der Termin, um einen Wettbewerb TV-gerecht zu etablieren.

Doch dank Eurosport und seinen Pay-TV Ableger Eurosport 2 wurde jetzt der Donnerstag zum Handballtag. In der Vorrunde zeigte man meist zwei Spiele mit deutscher Beteiligung live, ein weiteres wurde am Wochenende als Aufzeichnung nachgereicht. Oder sogar mal live, teilweise bekam man sogar Spiele ohne deutsche Beteiligung zu sehen.

Auf der technischen Seite musste man natürlich als Zuschauer ein wenig Abstriche machen. Denn wenn die Dritten mal übertragen haben, dann fuhren sie das komplette Programm mit vielen Kamerapositionen, fernsteuerbaren Kameras (teilweise sogar an der Decke) usw. auf. Eurosport musste natürlich um rentabel zu arbeiten hier abspecken, aber man gab sich Mühe, durch einen geschickten Schnitt das nicht allzu auffällig zu machen.

Natürlich gibt es auch Ausnahmen, wo Eurosport auf die Bilder anderer Hostbroadcaster zurückgreifen kann, die mehr Kameras einsetzen. Allerdings gab es dort auch etwas unrühmliche Ausnahmen, wie so manche Übertragung aus Spanien, wo Schnitt und Kameraführung ziemlich übel waren.

Die Kommentatoren sind gut gewählt, fachkundig, oftmals setzte man sogar auf Doppelkommentierung. Geschickter Schachzug hierbei war, dass man als Experten den Bundestrainer Heiner Brand verpflichten konnte, der nicht nur sachkundig ist, sondern auch sehr gut erklären kann. Mein einziger Wunsch wäre noch, wenn man dem Mann in Zukunft noch einen Graphiktablett geben würde, ich traue ihm zu, dass er es sinnvoll einsetzen kann.

Auch die EHF hat einige gute Entscheidungen getroffen. So müssen alle Spielorte den gleichen Spielboden einsetzen, wodurch Fremdmarkierungen anderer Sportarten nicht mehr stören. Hinzu kommt, dass das blau ein recht angenehmer Farbton ist (ich denke da mit Grauen an die letztjährige EM, oder den grünen Boden der Olympiahalle). Auch hat man offensichtlich LED-Banden verboten, jedenfalls hat sich dieser nervige Trend aus anderen Sportarten angenehmerweise bislang im Handball noch nicht durchgesetzt.

Netterweise tut den deutschen Vereinen die verstärkte Übertragung der EHF CL offenbar gut. Denn alle drei Vertreter sind noch dabei und haben nach den Hinspielen allesamt noch exzellente Chancen auf ein Weiterkommen:

SG Flensburg-Handewitt hatte mit dem FC Barcelona das in meinen Augen schwerste Los der drei bekommen. Hinzu kommt, dass man das Rückspiel in Spanien spieen muss. Allerdings schickte man die Basken mit einem 31:21 nach Hause, ein Vorsprung der für das Rückspiel reichen dürfte.

Der THW Kiel verlor zwar sein Spiel in Veszprem, allerdings sind drei Tore Unterschied normalerweise kein Problem für das Rückspiel in der Ostseehalle.

Die beste Ausgangsbasis hat der Vfl Gummersbach die ihr Hinspiel in Spanien mit einem Unentschieden beenden konnten. Das Rückspiel wird übrigens in der Köln-Arena stattfinden.

Absolut glücklich war dann noch, dass mit Portland und Ciudad Real zwei spanische Vertreter aufeinander treffen und somit im Best Case es wohl diesmal nicht zur in den letzten Jahren in der Königsklasse üblichen spanischen Dominierung der Halbfinals kommt.

Freitag, 2. Februar 2007

Die Handball-WM 2007 - ein kurz-vor-Schluss-Fazit

Eigentlich wollte ich schon viel eher etwas zur Handballweltmeisterschaft schreiben. Zum nicht ganz glücklichen Marketing, zum geringen TV-Coverage und dann zur Möglichkeit Spiele im Internet bei sportdigital.tv zu schauen.

Mangelnde Zeit hat dann nicht nur den Eintrag verhindert, ich konnte leider auch nicht sonderlich viele Spiele sehen. Und ein Hallenbesuch war schon gar nicht drin.
Trotzdem fällt mein Fazit bislang durchaus positiv aus. Die Highlightzusammenfassungen bei sportdigital.de sind eine gute Einrichtung um einen Überblick über das Turnier zu erhalten, für On-Demand-Spiele wird meine Bandbreite aber wohl nicht ausreichen.

Auch ist die Anzahl der Livespiele doch höher geworden als befürchtet.

Qualitativ sind diese Übertragungen auf hohem Niveau. Plazamedia als Hostbroadcaster machen einen relativ guten Job, ein paar Zeitlupen kommen manchmal etwas unplatziert, aber da war man bei anderen Turnieren in der Vergangenheit schon deutlich schlechter gelegen.
Technisch bietet man das volle Programm mit ferngesteuerten Kameras an der Decke und über den Toren. Das Screendesign ist schön klar, mit der richtigen Balance zwischen Verspieltheit und der Notwendigkeit, Informationen übersichtlich zur präsentieren. Einzig ein wenig Nervig ist der Trenner zwischen Spielwiederholungen, zum Glück wurde der Soundeffekt mit der Zeit etwas heruntergeregelt.

Aber auch ARD und ZDF machen ihre Sache gut. Die Kommentatoren sind gut vorbereitet, das ZDF machte mit dem Experten Christian Schwarzer zu Beginn sogar einen absoluten Glücksgriff. Seine Erläuterungen zu Taktik, Spielfehlern usw. waren in den ersten Spielen auf dem Niveau eines Jürgen Klopp bei der Fußball-WM. Pech für den Sender jedoch, dass der Bundestrainer ihn dann als Nachrücker in den Kader holte (wo er dann aber auch die gewohnt gute Figur abgab).

Das größte Manko ist und bleibt natürlich die frühe Anwurfzeit der deutschen Spiele. ARD und ZDF haben mit dieser Entscheidung einen Mangel an Weitsicht bewiesen, den sie jetzt wohl bereuen. Für mich vor allem deshalb unverständlich, weil die beiden Sender bereits an den letzten olympischen Spielen äußerst positive Erfahrungen mit Handball-Spielen zur Prime-Time gemacht haben.

Bei der Hallenauswahl hat man denke ich auch durchaus richtig gelegen. Auch schön, dass der Spielboden deutlich angenehmere Farben hat, als bei der letzten Europameisterschaft.

Die Qualität der Spiele ist erwartungsgemäß hoch, interessant, dass ab dem Viertelfinale sämtliche Mannschaften aus der Hauptgruppe I stammten.
Die Euphorie um die deutsche Handballnationalmannschaft ist jetzt genau das Richtige, was der HBL passieren konnte. Wichtig wäre jetzt, Möglichkeiten zu finden, die Übertragungszeiten der Spiele im Free-TV bekannter zu machen. Dass Eurosport demnächst wieder die EHF-Champions-League zur besten Uhrzeit zeigt, könnte natürlich dabei auch helfen.

Mittwoch, 11. Oktober 2006

Handball-WM im TV

Liebe ÖRs,

nennt ihr das eine umfassende Übertragung der Handballweltmeisterschaft im kommenden Jahr? Das soll doch wohl ein Scherz sein!

Donnerstag, 26. Januar 2006

Der Boden bei der Handball-EM

Schaue gerade live das Spiel Dänemark gegen Ungarn. Sorry, aber der Boden sieht ja absolut kotzgelb aus. Muss denn so was sein, in Zeiten in denen mediale Präsentation immer wichtiger wird?

Die Kombination gelb-blau könnte ja ganz okay sein, aber der Farbton des gelbs ist schon weit mehr als grenzwertig. Am liebsten wäre mir ja eine Vorschrift wie beim Basketball, dass es sich um einen Parkettboden handelt. Wirkt auch am stimmungsvollsten.

Montag, 25. Juli 2005

Spielorte der Handball-WM 2007

Am Freitag wurden die Spielorte der Handballweltmeisterschaft 2007 vom Deutschen Handballbund bekanntgegeben:

Das Eröffnungsspiel ist am 19. Januar in Berlin in der Max-Schmeling-Halle. Natürlich mit der deutschen Nationalmannschaft.

Die weiteren Spiele der deutschen Mannschaft werden in Halle (Westfalen) im Gerry-Weber-Stadion sein. Das Tennisstadion, bekannt durch die Gerry-Weber-Open wird momentan handballtauglich umgebaut.

Weitere Spielorte der Vorrunde sind die Kieler Ostseehalle, der AWD-Dome in Bremen (momentan im Bau), die Magdeburger Bördelandhalle, die Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle und die neue Mittelhessen-Arena in Wetzlar.

Gespielt wird in sechs Gruppen je vier Mannschaften, die beiden ersten qualifizieren sich für die Hauptrunde. Die Dritt- und Viertplatzieruen spielen im sogenannten Präsidenten-Cup in der Dortmunder Westfalenhalle und der Lemgoer Lipperlandhalle um die Plätze 13 bis 24.

In der Hauptrunde gibt es zwei Gruppen. Die Spiele der deutschen Mannschaft finden hierbei in der Dortmunder Westfalenhalle statt, der der Kontrahenten innerhalb der Gruppe eins in Halle. Gruppe Zwei trägt ihre Spiele in der Mannheimer SAP-Arena aus.

Spielorte der Viertel- und Halbfinals sind die Hamburger Color-Line-Arena und die Köln-Arena. In letzter findet auch das Endspiel statt.

Damit hat sich der DHB gegen die Arena AufSchalke entschieden, welche sich ebenfalls um das Finale beworben hat.

Ich denke, mit diesen Spielorten dürfte die 20. WM die größte der Handballgeschichte sein. Und im Gegensatz zum Pendant im Fußball können die Fans mit dabei sein.

Zu hoffen bleibt, dass die Spiele der deutschen Mannschaft von den übertragenden Sendern nicht so verheizt werden, wie es bei der EM 2006 droht.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Intern

Aktuelle Beiträge

Tolles Gerät
Hab das Teil auch schon in Dresden gefahren. ich muss...
Segway rocks (Gast) - 30. Juni, 12:11
Was bisher geschah...
Beinahe zwei Jahre habe ich nicht mehr gebloggt. Zwei...
McSilent - 15. März, 08:52
Hallo wollte mal fragen...
Hallo wollte mal fragen in welchen blöcken der...
Manu (Gast) - 13. Februar, 18:42
des is in der Vorderen...
des is in der Vorderen Sterngasse^^
mchi (Gast) - 31. Oktober, 09:24
DW-TV: Bundesliga Kick...
Gerade durch Zufall beim Zappen darüber gestolpert,...
McSilent - 29. März, 21:57

Status

Online seit 4607 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 30. Juni, 12:11

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


Basketball
BB Bamberg
Beobachtet
Buch
Comics
dff
DVD
Fussball
Games
Grounds
Handball
Intern
Kinofilme
Rad fahren
TV
Umbau
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren