dff

Freitag, 6. Oktober 2006

Dff: Architektur

Die diesmaligen Freitäglichen Fünf. Endlich mal wieder am Freitag geschafft, sie zu beantworten.

1. Nenn uns ein oder mehrere Bauwerke, die du schön findest.
Die Würzburger Residenz, die Albert-Docks in Liverpool, das Berliner Olympiastadion, die Bamberger Altstadt, von neueren Bauten das umgebaute Frankfurter Waldstadion.

2. Welchen Architekturstil findest du angenehm?
Stil ist mir relativ egal, solange es nicht nach 70er oder 80er Jahre Schnellbauweise aussieht.

3. Besichtigst du gern alte Bauwerke, wie Kirchen, Kathedralen, Schlösse? Hast du Fotos?
Der Kölner Dom:
domkoeln

4. Das grösste Bauwerk, das du betreten hast?
Das größte geschlossene dürfte die Arena AufSchalke gewesen sein.

5. Wie sieht deine Idealvorstellung eines Wohnhauses aus?
Schön kompakt, mit einer zentralen Treppe in der Mitte. Nicht zu viele Fenster (ich hasse Fensterputzen) und evtl. einer Fußbodenheizung.

Samstag, 30. September 2006

DFF: Streikende

Die letzten zwei Wochen hatte ich irgendwie weder Zeit noch große Lust viel zu bloggen. Daher fielen auch die freitäglichen Fünf ins Wasser. Diese Woche wenigstens am Samstag. Passenderweise zum Thema Streik.

1. Warst du schon einmal an einem Streik beteiligt?
Nein. Ich bin zwar Gewerkschaftsmitglied, aber in unserer Firma wurde bislang noch nie gestreikt (anderes Tarifgebiet)

2. Hast du je Auswirkungen eines Streiks erlebt?
Lieferengpass bei der Konkurrenz. Bei denen wurde nämlich gestreikt. Ist aber schon einige Jahre her.

3. Wann ist deine Meinung nach ein Streik effektiv?
Wenn das erwünschte Ergebnis erreicht wurde, und die Kolleteralschäden sich in Grenzen halten.

4. Wärst du bereit zu streiken?
Prinzipiell ja.

5. Wie weit geht deine Solidarität mit Streikenden?
Wenn der Grund für den Streik nachvollziehbar ist - natürlich ja. Auch sollten sich unnötige schwere Auswirkungen auf Dritte (z.B. Unfälle durch nicht gestreute Straßen) in Grenzen halten.

Freitag, 8. September 2006

(nicht) gemailte DFF

Endlich wieder Freitägliche Fünf. Das ist ja fast schon Verknappung, um die Nachfrage zu steigern (Hoffentlich hilft's, und es gibt wieder mehr Teilnehmer). Und vielleicht solllte ich mir mal selber ein paar Fragen ausdenken, um mitzuhelfen, die Pausen zu überbrücken.

Aber erst mal zu denen von dieser Woche, die sich Scath ausgedacht hat.

1. Wann ziehst du Emails gegenüber SMS, Telefon, Brief usw… vor?
Zum einen, wenn ich einen Anhang dabei habe und nicht direkt eine Antwort brauche. Aber seitdem viele Leute Instant Messenger wie ICQ, Skype etc. haben, hat es im privaten Bereich abgenommen.
2. Wieviel Emails empfängst und versendest du so pro Woche? (ca.)
Geschäftlich denke ich mal so um die 60 bis 80 Stück, die ich empfange, 40 die ich versende. Privat vielleicht fünf die ich bekomme, und etwa die gleiche Menge versende.
3. Wie siehts bei dir mit EmailsSpam aus? Was tust du dagegen?
Geschäftlich kümmert sich ein Extra-Programm auf dem Mailserver darum, Privat nutze ich den Spamfilter im Thunderbird, bzw. den von GMail.
4. Benutzt du eine Signatur? Show it! ;)
Geschäftlich nutze ich die vorgeschriebene, privat verwende ich keine mehr. Vor vielen Jahren hatte ich mal
"Without Love, you're only a Stranger in Paradise", ein Zitat aus Strangers in Paradise, einem großartigen Comic von Terry Moore.
5. Welche Emailadresse ist deiner Meinung nach “The World Famous”-Adress?
Keine Ahnung, vielleicht abuse@hotmail.com

Freitag, 18. August 2006

DFF: Dating

Diese Woche geht es bei den Freitäglichen Fünf um Dates.

1. Dein letztes Date. Wie ist es zustande gekommen?
Ende Mai. Über eine gemeinsame Freundin kennen gelernt, per SMS etwas ausgemacht. Zusammen etwas trinken gegangen und anschließend in den Zauberberg. Schöner Abend, aber leider sich gegenseitig einfach nur nett gefunden.
Verkupplungsversuche gehen halt meist schief.

2. Nutzt du Datingplatformen im Internet? Wenn ja, welche?
Nein, verwende ich nicht. Bin aber am überlegen, das vielleicht doch mal auszuprobieren.

3. Was wäre dein Wunschfeature an eine Internetdatingplatform?
Kann ich vielleicht in einigen Wochen beantworten.

4. Dein heisser Tipp zum “Abschleppen”?
Auch wenn es platt wirkt: Charmant sein und nicht mit irgendwas angeben oder auf Zwang versuchen Coolness auszustrahlen.

5. Sex schon beim dem ersten Date?
Ja, wenn alles passt - warum nicht? Auch wenn es bei klassischen ersten Dates bei mir bisher nicht vorkam.

Freitag, 11. August 2006

Finanzielle DFF

Diese Woche wieder Freitägliche Fünf.

1. Hast du in letzter Zeit Verträge zur Kostenersparnis angepasst oder gekündigt oder Dienstleister gewechselt?
Ja, allerdings nur das Abo einer Zeitschrift die ich immerseltener gelesen habe. Macht aber immerhin auch 150 Euro im Jahr aus.

2. Macht du einen monatlichen Haushaltsplan?
Derzeit nicht. Aber ich werde demnächst wieder mit anfangen, um etwaiges Sparpotential zu finden.

3. Gibt es etwas woraufhin du im Augenblick gezielt sparst?
Nein. Allerdings war mein Umbau so deutlich teurer wie ursprünglich gedacht, dass ich meine Reserven erst mal wieder aufstocken möchte.

4. Hast du einen Finanzberater?
Nein. Ich informiere mich lieber selbst aus verschiedenen Quellen.

5. Machst du deine Steuern selbst?
Ja. Mit Hilfe einer Software.

Freitag, 28. Juli 2006

Fünf mal fünf Grausamkeiten

Schwere dieswöchige Freitägliche Fünf:

1. Fünf Haustiernamen, die überhaupt nicht gehen.
Waldi, Miezi, Muschi, Heizi, Katzie

2. Fünf Erlebnisse, auf die Du keinen Wert legst.
Tod naher Angehöriger, Ein Brand bei guten Bekannten, Massenentlassungen am Arbeitsplatz, längere Krankenhausaufenthalte, "Wir können ja Freunde bleiben".

3. Fünf modische Fauxpas.
Weiße Socken in Sandalen, Jeans in Stiefel gestopft, Helle Socken und Schuhe zu dunklen Stoffhosen, sehr kurze Hosen bei Männern, Klamotten mit Tribals.

4. Fünf Musiktitel, die bodenlose Abscheu in die auslösen.
Summer of 69, YMCA, Ab in den Süden, Ketchup-Song, Hölle Hölle Hölle, Call on Me

5. Fünf Nahrungsmittel, die du schon am Geruch nicht erkennen möchtest.
Leber, Nieren, Ochsenzunge, Waffeln, Dampfnudeln

Sonntag, 23. Juli 2006

Empfindliche DFF

Fast hätte ich die dieswöchigen Freitäglichen Fünf verpasst. Die Fragen:

Wie empfindlich reagierst du auf:

1. ... Geräuschbelästigung?
Ich bin seit zwei Jahren in einem Großraumbüro mit etwa 50 weiteren Personen. Da gewöhnt man sich an einiges. Mittlerweile kann ich das in Gedanken relativ gut ausschalten, aber wenn es zu arg ist, reagiere ich etwas leicht genervt. Laute Musik von Nachbarn oder Baustellenlärm finde ich eh nicht besonders störend.

2. ... Geruchsbelästigung
Kommt auf den Geruch an, aber manches kann ich gar nicht leiden und versuche mich dann dementsprechend von dem Ort zu verziehen.

3. ... extremen Temperaturschwankungen?
Was ich nicht leiden kann ist, dass bei uns im Büro die Temperatur etwa 21 Grad beträgt. Bei 30 Grad draußen läuft man beim Verlassen des Gebäudes regelrecht gegen eine Wand.

4. ... von Werbeunterbrechungen zerstückelte Lieblingsfilme im TV?
Ich schaue fast keine Filme im werbefinanzierten TV.

5. ... überfüllte Busse und Züge?
Busse kommt bei mir so gut wie gar nicht vor, und bei Zügen reserviere ich grundsätzlich wenn möglich. Und da ich größtenteils ICE fahre, ist das kein Problem.

Freitag, 14. Juli 2006

Unterhaltende DFF

Gibt es die Freitäglichen Fünf jetzt eigentlich nur noch 14-tägig? Jedenfalls ist es diesen Freitag wieder soweit. Hier meine Antworten:

1. Dein letztes Konzert?
Letzten Samstag
2. Dein letzter Wochenendtrip?
Hannover im Dezember
3. Dein letzter erwähnenswerter Kinobesuch?
Ice Age - wird mal wieder Zeit für Kino
4. Deine letzte Wanderung (respekt. Spaziergang)?
Während des Comic-Salons am Abend zwischen Messeschluss und der Verleihung des Max-und-Moritz-Preises im Schlossgarten in Erlangen.
5. Wann hattest du deine letzten “besinnlichen fünf Minuten”?
Auf dem Balkon liegend vergangenen Freitag. Peinlicherweise bin ich darüber eingeschlafen, was mir bislang noch nie passier ist.

Freitag, 7. Juli 2006

Pendelnde DFF

Die Freitäglichen Fünf dieser Woche

1. Nimmst du oder würdest du für einen Job einen langen Arbeitsweg in Kauf nehmen?
Momentan liegt mein Arbeitsweg bei 13 km einfach. Kann mich also nicht beschweren, aber bis zu 100 km fände ich in Ordnung.
2. Was war die grösste Distanz, die du bislang zum Arbeitsplatz, Schule oder Uni hinnehmen musstest?

33 km.
3. Welches war dein kürzester Weg?
zur Grundschule, 120 Meter
4. Wie vertreibst du dir die Zeit während langer Zugfahrten?
Lesen, unterhalten und iPod hören.
5. Bevorzugst du Auto oder Zug zum Pendeln?
derzeit Auto. Bei längeren Entfernungen wäre mir aber die Eisenbahn lieber.

Freitag, 23. Juni 2006

Top 3 bei den Fünf

Auch diese Woche fünf Fragen bei den Freitäglichen Fünf.

Deine liebsten drei

1. Delikatessen?

Spargel, Wein aus Bocksbeutel, Schokolade
2. Flüche?
Fuck, Ach du Schei..,, Du Spack!
3. Kunstwerke?
Vieles von Monet, Kabuki von David Mack, Alles von Dave McKeown, sowie vieles weiter, auch gerade aus dem Comicbereich.
4. Ausreden oder Floskeln?
Das ist ein Fehler in der Matrix
5. Farben für Schuhe?
schwarz, schwarz, schwarz-weiß, blau

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Intern

Aktuelle Beiträge

Tolles Gerät
Hab das Teil auch schon in Dresden gefahren. ich muss...
Segway rocks (Gast) - 30. Juni, 12:11
Was bisher geschah...
Beinahe zwei Jahre habe ich nicht mehr gebloggt. Zwei...
McSilent - 15. März, 08:52
Hallo wollte mal fragen...
Hallo wollte mal fragen in welchen blöcken der...
Manu (Gast) - 13. Februar, 18:42
des is in der Vorderen...
des is in der Vorderen Sterngasse^^
mchi (Gast) - 31. Oktober, 09:24
DW-TV: Bundesliga Kick...
Gerade durch Zufall beim Zappen darüber gestolpert,...
McSilent - 29. März, 21:57

Status

Online seit 4548 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 30. Juni, 12:11

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


Basketball
BB Bamberg
Beobachtet
Buch
Comics
dff
DVD
Fussball
Games
Grounds
Handball
Intern
Kinofilme
Rad fahren
TV
Umbau
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren