Donnerstag, 11. Mai 2006

Held von Flix

Zum Comicsalon 2002 erschienen im Zwerchfell-Verlag zwei Previewhefte. Einmal Kosmopolit (vom damaligen Comicgate Kolumnisten Sascha Thau), das andere ein Heft names „Held“. Auf Empfehlung von Sascha legte ich mir auch Held zu, obwohl ich die Idee eigentlich erst mal etwas obskur fand – eine Biographie.

Die Preview machte hungrig auf mehr, zur Buchmesse im Oktober 2002 war es dann soweit: das erste von vier geplanten Heften erschien bei Zwerchfell. Von Flix bekam ich bei der Gelegenheit gleich einen Sketch, der mir nicht nur wegen seiner Qualität gut in Erinnerung ist, sondern auch, weil Flix bei der Widmung einen ganz anderen Namen eintrug, und von Sascha lachend darauf hingewiesen wurde.

Weitere Hefte schienen jedoch nicht bei dem kleinen Verlag in Hamburg. Was da genau geschah, lässt sich im Nachhinein von außen schwer nachvollziehen, der Verlag jedenfalls hätte wohl gerne mit der Reihe weiter gemacht.
Mittlerweile erschien bei Carlsen eine gesammelte Ausgabe in einem Art Taschenbuch. Das Buch ist wie das Heft schön aufgemacht, man merkt die ursprünglich angedachte Art der Veröffentlichung dem Werk jedoch von der Aufteilung der Kapitel her an.

Flix erzählt seine Biographie. Jedoch nicht nur bis zur Gegenwart, sondern spinnt sein Leben weiter bis in die Zukunft. Er schuf damit ein großartiges Werk. Denn man fühlt sich von der ersten Sekunde an mit ihm verbunden, vor allem, wenn man ebenfalls in den achtzigern aufgewachsen ist. Colt Seavers dürfte jedem ein Begriff sein und es hat wohl auch jeder mal nach gewissen Zeitschriften im Altpapiercontainer gewühlt.

Aber auch die weiteren Abschnitte im Leben erzählt Flix auf wundervolle Weise. Sein stilisierter, sehr an Mawil erinnernder Stil unterstützt dies auf großartige Weise. Man freut sich mit Felix, man trauert mit ihm und zum Schluss des Buches muss man die eine oder andere Träne unterdrücken.
Ein großartiger Comic, für jederman geeignet, auch für Leute die nicht in den Achtzigern aufgewachsen sind oder auch wenig bis gar keine Comics lesen!

Trackback URL:
http://mcsilent.twoday.net/stories/1951789/modTrackback

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Intern

Aktuelle Beiträge

Tolles Gerät
Hab das Teil auch schon in Dresden gefahren. ich muss...
Segway rocks (Gast) - 30. Juni, 12:11
Was bisher geschah...
Beinahe zwei Jahre habe ich nicht mehr gebloggt. Zwei...
McSilent - 15. März, 08:52
Hallo wollte mal fragen...
Hallo wollte mal fragen in welchen blöcken der...
Manu (Gast) - 13. Februar, 18:42
des is in der Vorderen...
des is in der Vorderen Sterngasse^^
mchi (Gast) - 31. Oktober, 09:24
DW-TV: Bundesliga Kick...
Gerade durch Zufall beim Zappen darüber gestolpert,...
McSilent - 29. März, 21:57

Status

Online seit 4548 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 30. Juni, 12:11

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Basketball
BB Bamberg
Beobachtet
Buch
Comics
dff
DVD
Fussball
Games
Grounds
Handball
Intern
Kinofilme
Rad fahren
TV
Umbau
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren